Die Karte

Aus Lands and Lords Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Karte - JavaScript

Unter 'Einstellungen' gibt es die Wahlmöglichkeit, die Karte mit JavaScript oder Java darzustellen. Voreingestellt ist die JavaScript-Karte. Auf der Karte findet ein großer Teil des Spiels statt. Hier siehst Du Deine Felder und das angrenzende Gelände. Die Sichtweite in angrenzendes Gebiet beträgt 2 Felder, eine Ausnahme stellen Leuchttürme dar, die bis zu 7 Felder weit sehen können. Auf der Karte kannst Du auch Deine Schiffe, Armeen und Spione bewegen. Die Gesamtgröße der Karte beträgt 300x300 Felder. Am Anfang des Spiels ist jedoch nicht die ganze Karte freigegeben. Das Spiel beginnt in der Mitte der Karte und wenn neue Spieler hinzukommen, wird die Karte an den 4 äußeren Rändern erweitert. Die Startfelder der Spieler sind mindestens 5 Felder voneinander entfernt, also mit 3 Feldern zwischen 2 Burgen. Jeder Spieler hat mindestens 15 Landfelder um seine/ihre Burg herum.

Übersichtsansicht der Karte

Folgendes kannst Du auf der Karte sehen:

  1. Mit einem Klick auf die Himmelsrichtung kannst Du die Karte jeweils um 3 Felder verschieben. Ist der Rand der Karte erreicht, lässt sich sie sich nicht weiter verschieben. Melden sich weitere Spieler an, "wächst" die Karte in alle Richtungen.
  2. Hier kannst Du die Koordinaten des linken oberen Feldes für den dargestellten Kartenausschnitt einstellen, sofern dieser im freigegebenen Bereich der Karte liegt.
  3. Mit den zwei Zoombuttons kannst Du die Darstellungsgröße der Karte verändern.
  4. Hier kannst Du die Größe des dargestellten Kartenausschnittes verändern. Ein kleinerer Ausschnitt wird schneller aufgebaut. Ein zu großer Ausschnitt kann in manchen Fällen den Browser zum Absturz bringen.
  5. Die Uhr zeigt die Dauer bis zum nächsten Tick an. Der aktuelle Tick wird rechts davon angezeigt. Beim Tick werden alle Berechnungen ausgeführt, Armeen bewegt, Kämpfe abgewickelt, usw. Die Ergebnisse erfährst Du jeweils unter "Vorkommnisse".
  6. Neutrale Felder gehören keinem Spieler und werden nur von Bauernmilizen verteidigt. Beim Erobern kann aber ab einer gewissen Punktzahl Ehre (siehe Diplomatiemenü) verloren gehen.
  7. Felder in Deinem Besitz sind mit Deiner Flagge markiert. Du kannst Deine eigene Flagge unter "Einstellungen" auf den Server hochladen. Ist man in einer Allianz wird zusätzlich die Allianzflagge gezeigt, welche vom Allianzchef geändert werden kann.
  8. Armeen werden auf der Karte als die Truppengattung dargestellt die auf dem Feld am häufigsten vertreten ist.
  9. Ebenso siehst Du Schiffe bzw. Flotten auf der Karte.
  10. Eigene Spione werden auf der Karte blau dargestellt und alliierte Spione violett.
  11. Auf Feldern die bebaut sind oder werden sieht man die Ausbaustufe. Grün blinkt es bei laufendem Ausbau und rot wenn das Gebäude abgerissen wird.
  12. In der Titelzeile sind Name, Rang, Punktezahl, Ehre und Ressourcenbestand zu sehen. Hinter den Beständen wird in Klammern das Einkommen oder der Verlust in diesem tick gezeigt. Die Anzeige der Ressourcen wechselt zwischen Rohstoffen und Endprodukten wenn man mit dem Mauszeiger über die Resourcen fährt.

Mit der rechten Maustaste kann ein kleines Popup-Fenster mit näheren Informationen über dieses Feld geöffnet werden. Das erleichtert die Auswahl geeigneter Felder für den Angriff, ohne dass das Feld jedesmal angeklickt werden muss. Ebenso werden Einheiten mit der rechten Maustaste angewählt, um sie zu bewegen. Wenn Du ein Feld mit der linken Maustaste anklickst, erhältst Du auf einer neuen Seite genauere Informationen über das Feld und darauf stehende Armeen, Schiffe, Spione etc. Alternativ kann man die Feldansicht zu jedem Feld in einem extra Fenster oder Tab öffnen, indem man entweder die mittlere Maustaste drückt, oder gleichzeitig die Shift/Umschalt-Taste gedrückt hält und mit der linken Maustaste auf ein Feld klickt. Das hat den Vorteil, daß die Karte nicht geschlossen wird.

Die Grenzen zwischen den einzelnen Spielern werden blau angezeigt. Die Anzeige der Grenze ist unter 'Einstellungen' abschaltbar .

Karte - Java

Von der voreingestellten JavaScript-Karte kann man unter 'Einstellungen' zur Java-Karte wechseln. Die Einstellung wird für jeden Computer gespeichert. So können also Spieler zum Beispiel auf der Arbeit die Javascript-Karte einstellen und zu Hause dann die Java-Karte. Im Prinzip ist die Java-Karte wie die oben beschriebene JavaScript-Karte. Es gibt allerdings einige Unterschiede, welche sie kompfortabler machen.

Übersichtsaufnahme der Java Karte

Unterschiede zur JavaScript-Karte:

  1. Auswahlschieber Armee, Spion oder Schiff
  2. Auswahlschieber eigene, feindliche, alliierte oder neutrale Einheiten
  3. Auswahlschieber Burgen, Häfen, Burgruinen, Hafenruinen oder neutrale Länder
  4. Auswahlschieber eigene oder alliierte Gebäude
  5. Man kann auf ein bestimmtes Feld fokussieren, indem man die Koordinaten in die Eingabefelder in der rechten Navigationsleiste eingibt und dann den "Go"-Button klickt.
  6. Zoomfunktion
  7. Scroll-Geschwindigkeit der Karte während des Scrollens mit dem Mausrad
  8. Zum Erhalten der Feldinformationen bzw. zum Auswählen von Einheiten muß die rechte Maustaste (rechtshändig eingestellte Maus) auf das Feld geklickt werden.
  9. Es wird immer die gesamte verfügbare Karte angezeigt - im Maximalfall 300 x 300 Hexfelder. Man sieht sofort wie groß denn eigentlich die Karte ist und wo man sich in der L&L-Welt befindet. Das Scrollen auf der Karte ist also sehr einfach, nahtlos und sofort durch Verschieben der Scrollbalken möglich.
  10. Um für die Feldansicht ein Extra-Tab bzw. -Fenster zu öffnen benutzt man die mittlere Maustaste oder drückt die linke Maustaste während man auf der Tastatur die Taste SHIFT (bzw. UMSCHALT) gedrückt hält.

Mit den Schiebern kann man auf die verschiedenen Einheiten fokussieren. Nutzt man die Java-Karte das erste Mal nach dem ersten Registrieren, hat man noch nicht alle Auswahlmöglichkeiten. Diese sind erst anwählbar sobald Schiffe auftauchen, Spione gebaut werden oder man einer Allianz zugehört. Wenn man also den blauen Knopf anklickt und bewegt, wird auf die Startarmee fokussiert. Mit den verschiedenfarbigen Slidern, wie oben beschrieben, wählt man die Einheiten unterschiedlicher Besitzer an. Einen roten Slider für feindliche Spione gibt es natürlich nicht. Diese komfortablen Schieber stehen ausschließlich Spielern mit einem Premiumaccount zur Verfügung.


Fog of War

Alle Felder, die man einmal gesehen hat, aber im moment nicht im Sichtfeld sind (besonders bei Schiffserkundungen), werden als graue Felder mit dem entsprechenden Feldtypus und der Flagge des Besitzers angezeigt. Tritt man einer Allianz bei, erweitert sich der Bereich des Fogs of War auch auf die Felder, die die Alliierten bisher erkundet haben.

Kartengrafik

Bei Einstellungen kann man sich zwischen zwei verschiedenen Grafikmodellen entscheiden: L&L retro oder L&L neu. Im Handbuch findest Du jeweils in der linken Spalte die retro-Darstellung, in der rechten Spalte die neue Grafik.


Technische Anmerkungen

Um die Javascript-Karte zu sehen, muß Javascript aktiviert sein. Für die Nutzung der Java-Karte wird eine aktuelle Version des Java Runtime Environment (JRE) benötigt. Diese gibt es unter [1]

Die Kartendaten werden nur einmal pro Tick vom Server übertragen und dann in Deinem Browser gespeichert. Wenn Du den Browser schließt, oder die Karte in einem neuen Fenster auf machst, gehen die Daten verloren und müssen neu vom Server geladen werden. Der Aufbau der Karte findet dann lokal auf Deinem Computer statt. D.h. die Geschwindigkeit der Karte hängt ausschließlich von Deinem Computer/Browser ab! Je nachdem wie schnell Dein Computer ist kannst Du unterschiedlich große Kartenbereiche zügig darstellen. Ein zu großer Kartenbereich kann den Browser gegebenenfalls zum Absturz bringen. Mozilla basierte Browser sind hier deutlich schneller als der Internet Explorer. Wir empfehlen, für einen schnellen Aufbau Firefox oder einen ähnlichen Browser zu verwenden. Das Spiel ist auf Lauffähigkeit mit den aktuellen Versionen von Firefox und Internet Explorer getestet.

Firefox kannst Du hier gratis runterladen: [2]