Getreidefeld

Aus Lands and Lords Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Version 4.2

Getreidefelder werden auf Wiesenfeldern angelegt. Jeden Tick produzieren sie Getreide, wobei die Menge von der Ausbaustufe, der Anzahl der Bevölkerung und der Fruchtbarkeit abhängt. So kann die maximale Produktion auf einem Getreidefeld der Stufe I bereits von 300 Bauern erreicht werden, wohingegen ein Feld der Stufe X 1200 Bauern für die maximale Ausbeute benötigt.

Die Fruchtbarkeit der Felder kann sich durch angrenzende, aktive Pferdekoppeln erhöhen. Sie kann jedoch nicht nicht über 100 % ansteigen.

Um mit dem Getreide die Bevölkerung ernähren zu können, müssen zur Verarbeitung Mühlen und Bäckereien errichtet werden. Im Lager kann man das Getreide je nach Bedarf auf Mühlen und Pferdekoppeln verteilen.

Wenn es zu Nahrungsengpässen kommt, verhungert auf Getreidefeldern weniger Bevölkerung als auf anderen Feldern. Dadurch ist es möglich, aus einem Kreislauf des Verhungerns auszubrechen.

Bauzeit auf leerem Feld* Wiederaufbau einer Ruine* Getreidefeld neu Ruine.png notwendige Bevölkerung für max. Produktion maximale Getreideproduktion bei 100 % Fruchtbarkeit
4 2 Getreidefeld neu L1.png 300 1170
3 2 Getreidefeld neu L2.png 400 1776
3 2 Getreidefeld neu L3.png 500 2426
3 2 Getreidefeld neu L4.png 600 3120
4 2 Getreidefeld neu L5.png 700 3855
4 2 Getreidefeld neu L6.png 800 4628
4 2 Getreidefeld neu L7.png 900 5435
4 Getreidefeld neu L8.png 1000 6272
4 Getreidefeld neu L9.png 1100 7150
5 Getreidefeld neu L10.png 1200 8054
Getreidefeld auf einer anderen Ruine anlegen: 11*

*Alle Bauzeitenangaben ohne Erforschung von "Arbeitsdienst" und "Genossenschaften"!
Das Stornieren von Bau-Aufträgen ist jederzeit möglich. Dabei erhält man 90% der eingesetzten Ressourcen zurück.

Erfahrene Spieler empfehlen

Für effiziente Getreidefelder ist die Fruchtbarkeit sehr entscheidend. Daher sollte man Getreidefelder auf Wiesen mit über 85% Fruchtbarkeit bauen. Natürlich ist das nur ein Richtwert, denn erobert man wenige solcher Wiesen, muss man sich auch mit weniger fruchtbaren Wiesen zufrieden geben. Um alle Mühlen beliefern zu können, sollte man ungefähr doppelt so viele Getreidefelder wie Mühlen haben. Achte beim Ausbau der Getreidefelder auf die jeweils erforderliche Einwohnerzahl für den maximalen Ertrag!